Beratung - so individuell wie Ihr Unternehmen selbst.

Kundenservice ist die Schnittstelle zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden, operativ betrieben durch interne Bereiche oder externe Servicedienstleistern. Die QualitiKs GmbH ist entlang der gesamten Wertschöpfungskette tätig, von Prozessdesign und -optimierung über Systemauswahl und -verbesserung bis hin zur Operationalisierung.  

IT-Projekte im Customer Service-Umfeld umsetzen

Kundenservice ist mehr, als nur Anfragen und Beschwerden abzuarbeiten. Erst wenn alle beteiligten Bereiche gut aufeinander abgestimmt zusammenspielen, kann ein Unternehmen exzellenten Service bieten. Deshalb verstehen wir uns als Dolmetscher in der Zusammenarbeit zwischen Fachbereich, IT und Call-/Service-Center.

Unsere Berater haben fundierte Erfahrungen in 
  • Anforderungsmanagement / Requirements Engineering
  • Analyse und Modellierung von Geschäftsprozessen
  • Change- und Risk-Management
  • Qualitätsmanagement und -sicherung
  • Erstellen und Begleiten von Ausschreibungen
  • Grob- und Feinkonzeption für Systemintegrationen
Wichtige Funktionen temporär besetzen

Der Interim-Manager hat dann vielschichtige Aufgaben zu bewältigen. Er setzt unternehmerische Vorgaben und Ziele um. Er stellt Qualität und Effizienz des Bereichs sicher. Und zugleich gilt es, sich reibungslos in die Struktur der Organisation einzufügen, damit möglichst schnell eine produktive und kooperative Zusammenarbeit möglich ist.

Unsere Berater haben im Rahmen diverser Mandate in den unterschiedlichsten Branchen und Positionen gelernt, worauf es ankommt. Wir kennen die operativen Herausforderungen und finden Lösungen, die der Organisation helfen, ohne dabei Abhängigkeiten zu erzeugen. Denn schlussendlich ist eine Hauptaufgabe des Interim-Managers, sich zwar nahtlos einzufügen, das Unternehmen zum Ende des Mandats aber auch wieder zu verlassen, ohne dass dabei neue Probleme entstehen. 

Die QualitiKs GmbH verfügt über ein großes Netzwerk und kann so auch kurzfristig auftretende Vakanzen mit einem Spezialisten bedienen. 

Einarbeitungskonzepte optimal gestalten

Die Kosten für die Rekrutierung und Ausbildung neue Mitarbeiter sind hoch. Wie optimal unterstützt Ihr Einarbeitungsprozess, dass sie das Ausbildungsziel sicher erreichen und in der Praxis auch die geforderte Leistung erbringen können?

Die QualitiKs GmbH begleitet Sie bei der Entwicklung und Optimierung Ihrer Einarbeitungskonzepte. Dies gilt für jeden Schritt  – von der Rekrutierung bis hin zur Sicherung der Nachhaltigkeit Ihrer Trainingsmaßnahmen. 

Unsere Spezialisten stellen sicher, dass die operativen Anforderungen an Ihre Mitarbeiter lückenlos erfasst und in einen strukturierten Einarbeitungsprozess überführt werden. Dieser beinhaltet das Fachwissen, die kommunikativen Skills, organisatorische Abläufe und natürlich die Werte und die Philosophie des Unternehmens.

Für die systematische Einarbeitung entwickeln wir unter anderem Schulungskonzepte, standardisierte Trainingsunterlagen und qualifiziert zudem Ihre Wissensmultiplikatoren zu erfolgreichen Vermittlungsexperten. Mit der Systematik erreichen Sie, dass Ausbildung und Integration neuer Mitarbeiter im Unternehmen einheitlich geregelt sind und auf dem höchsten Qualitätsniveau umgesetzt werden.

Verborgene Potenziale im Trainingsbereich aufspüren

Je besser ein Unternehmen im Trainingsbereich aufgestellt ist, desto höher ist die Qualität, die geschulte Mitarbeiter im operativen Betrieb erzeugen können. In den Schulungsstrukturen liegen häufig Optimierungspotentiale oder sogar Ursachen für ein Qualitätsproblem!

Mit der QualitiKs-Potentialanalyse können Sie Ihren Trainingsbereich unter die Lupe nehmen. Sie erhalten durch einen Benchmark, wo Sie im Vergleich zu anderen Unternehmen stehen und wo Sie sich weiterentwickeln können. Das Resultat der Potentialanalyse ist die Ergebnispräsentation mit konkreten Maßnahmenempfehlungen zu den drei Auswertungsbereichen mit dem höchsten Potential. Im Anschluss wissen Sie genau was zu tun ist, um die Organisation auf die nächste Entwicklungsstufe zu heben!
 
Die Check-Bereiche sind dabei in Haupt- und Unterkriterien unterteilt. Über ein Punktesystem wird abgeleitet, wie leistungsfähig der Schulungsapparat im Unternehmen ist. 

Ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit ist stets, Betroffene zu Beteiligten zu machen. Denn nur so gelingt es, von Beginn an die unterschiedlichen Interessen zu berücksichtigen. Außerdem wird auf diesem Weg vermieden, dass im späteren Verlauf Akzeptanz-Probleme entstehen, die aus persönlichen Befindlichkeiten resultieren.